11. Stadtwerke-Ratingen Triathlon - 08.09.2019
Sie sind hier: Aktuelles » 11. Stadtwerke-Ratingen Triathlon - 08.09.2019

11. Stadtwerke-Ratingen Triathlon - 08.09.2019

Ratingen - Angerbad

Der Stadtwerke-Ratingen Triathlon war auch dieses Jahr mit rund 1.400 Teilnehmern ein voller Erfolg. Sie ließen sich nicht davon abhalten bei herbstlichen Temperaturen an ihre Leistungsgrenze zu gehen. Während die Wettervorhersage Regenschauern vorausgesagt hatte, blieb es dann doch kühl aber trocken.

Rund 350 Helfer des Veranstalters waren zum Teil schon seit vier Uhr morgens auf den Beinen, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und das größtenteils ehrenamtlich: „Ohne diese Hilfe wäre an ein solches Event überhaupt nicht zu denken. Das ist schon klasse“, freute sich Veranstalter Georg Mantyk.

Geschwommen wurde im 50-Meter-Becken im Angerbad. Die Laufstrecke war 2,5 Kilometer lang und umkreiste das Schwimmgelände. Die Radstrecke führte vom Angerbad bis hinauf nach Eggerscheidt und zurück.

Der erste Start fand schon 08:45  Uhr statt. Den Abschluss bildeten die 6-11 Jahre alten Nachwuchssportler, die 50m schwimmen und 200m laufen mussten ("swim and run").

In diesem Jahr startete der 11. Triathlon und zum 11. mal ist das DRK Ratingen mit dabei. Im Einsatz waren beide Mannschaftstransportfahrzeuge, der Notfallkrankenwagen, unser Rettungswagen sowie unser Wohnwagen. Damit waren alle Fahrzeuge der Bereitschaft im Einsatz. Hinzu kam noch der ELW des DRK-Kreisverbandes Mettmann mit weiteren 3 Helfern.   Insgesamt waren von 07:00 Uhr bis 17:30 Uhr 15 Helfer für die Sportler,  Zuschauer und Helfer vor Ort. Unterstützt wurden wir dabei von 2 Helfern der Malteser aus Ratingen. Hierfür vielen Dank! Ein Trupp befand sich stets am Wettkampfschwimmbecken, ein Trupp im Bereich der Wechselzone und ein Trupp in einer kleinen mobilen Unfallhilfsstelle mitten im Gelände nahe beim Ziel. Dieses wurde erstmalig vom Parkplatz des Hallenbades mitten in das Wettkampfgelände verlegt und ist für die Zuschauer nun besser erreichbar.

Schon immer wird ein Krankenwagen von uns auf der Mülheimerstraße an der Kreuzung "Zum Schwarzebruch" postiert. Dieser Posten wird benötigt, da die Entfernung unseres Standortes in Höhe des Schwimmbades bis zum Abzweig "Zum Schwarzebruch" rund 4,5 Km beträgt und die Strecke aufgrund der Teilnehmer von Einsatzfahrzeugen nicht mit hoher Geschwindigkeit befahren werden kann.

In diesem Jahr wurden 5 Hilfeleistungen registriert, ein Sportler wurde zur weiteren Diagnostik mit dem städtischen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren.  

 

 

10. September 2019 16:48 Uhr. Alter: 9 Tage