Technik kann Leben retten – der Hausnotruf des Deutschen Roten Kreuzes - Beratung am 14.10.2019 und 18.11.2019
Sie sind hier: Aktuelles » Technik kann Leben retten – der Hausnotruf des Deutschen Roten Kreuzes - Beratung am 14.10.2019 und 18.11.2019

Technik kann Leben retten – der Hausnotruf des Deutschen Roten Kreuzes - Beratung am 14.10.2019 und 18.11.2019

Ratingen

Die meisten Menschen wünschen sich, möglichst lange selbst bestimmt in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Doch gerade wer häufiger allein ist und Gesundheitsprobleme hat, muss sich der Angst stellen: Was, wenn etwas passiert und niemand in der Nähe ist? Der Hausnotruf des DRK gibt Sicherheit.

 

Der Hausnotrufanschluss besteht aus dem Basisgerät und einem Handsender, der an einer Halskette oder einem Armband getragen wird. Er ist stoßfest, wasserdicht und funktioniert schnurlos überall in der Wohnung, auch in der Badewanne oder unter der Dusche. Bei einem Notfall aktiviert der Betroffene per Knopfdruck den Notruf und es wird automatisch eine Verbindung zu der rund um die Uhr besetzten Hausnotrufzentrale hergestellt. Dank Freisprecheinrichtung kann der Teilnehmer von überall in der Wohnung mit dem DRK-Mitarbeiter sprechen. Das sensible Mikrofon überträgt auch leise Stimmen aus einiger Entfernung. Das DRK-Düsseldorf bringt dann die richtige Hilfe auf den Weg und verständigt beispielsweise Angehörige, den DRK-Bereitschaftsdienst oder die Feuerwehr.

 

Möglich ist auch eine Tagestaste: Hier meldet sich das DRK, wenn der Kunde nach einer vereinbarten Zeitspanne nicht signalisiert, dass alles in Ordnung ist. Als weitere Zusatzleistung kann unter anderem der Hausschlüssel sicher aufbewahrt oder ein Rauchwarnmelder montiert werden. Auch sogenannte Wohlfühlanrufe bietet das DRK-Düsseldorf an.

Für aktive Menschen gibt es auch außerhalb der Wohnung eine gute Lösung: den DRK-ROTRUF. Auch hier wird per Knopfdruck ein Sprechkontakt zur DRK-Zentrale hergestellt. Ein Mitarbeiter erfragt die Verfassung und Situation. Mithilfe von GPS-Daten wird der Standort sofort übermittelt und bedarfsgerechte Hilfe verständigt. Dieses System bietet sich übrigens nicht nur für Senioren an. Auch Unternehmen können ihre Mitarbeiter so bei gefährlichen Arbeiten oder als Alleinarbeitsschutz absichern. Freizeit- und Extremsportler sind ebenso mit dem ROTRUF für den Ernstfall gerüstet.

 

Das DRK hat den Anspruch, stets die besten Leistungen zu erbringen

Auf veränderte Anforderungen wird direkt reagiert. So zum Beispiel bei der Verarbeitung sensibler Daten. Sebastian Bruder, Leiter Hausnotruf DRK-Düsseldorf, erklärt: „Der Datenschutz ist dem DRK sehr wichtig. Wir haben deshalb die AGB beim Hausnotruf überarbeitet, um die Datenschutz-Grundverordnung umzusetzen. “Das Deutsche Rote Kreuz bietet seit über 30 Jahren den Hausnotruf an und sieht hier im Bereich der Digitalisierung in den kommenden Jahren ein starkes Entwicklungspotenzial. Damit befasst sich auch Sebastian Bruder: „Die Digitalisierung im Hausnotruf ist für das DRK ein wichtiges Thema. Wir werden uns in Zukunft verstärkt damit beschäftigen, was in diesem Bereich machbar ist. “Bei Interesse informieren wir Sie gerne über unsere kostenfreie Rufnummer 0211 2299-2000. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.drk-duesseldorf.de/senioren/hausnotruf.htm.

 

Auch in Ratingen verfügt das DRK über 100 Hausnotrufanschlüsse. Zusammen mit dem DRK Ratingen soll dieses Netz jetzt ausgebaut werden. „Wir werden enger als bisher mit dem DRK Düsseldorf zusammenarbeiten, um auch mit dem Hausnotruf dazu beizutragen, Leben retten zu können“, sagt Erhard Raßloff, der stv. Vorsitzende des DRK Ratingen. Um sowohl älteren und behinderten Menschen als auch deren Angehörigen diese lebensrettende Technik näherbringen zu können, bietet das DRK in diesem Jahr zwei Informationsveranstaltungen an:

Montag, 14.10.2019 und 18.11.2019, jeweils von 16.30 – 18.00 Uhr

im Gemeinschaftsraum des DRK-Mehrgenerationenhaus Klompenkamp, Klompenkamp 9, 40882 Ratingen.

Bei dieser Gelegenheit werden die jetzt zur Verfügung stehenden Geräte vorgeführt, die Anschlussmöglichkeiten dargestellt und die Kosten mitgeteilt.

Bei Kaffee und Kuchen können natürlich auch Fragen rund um die Angebote des DRK Ratingen besprochen werden.

Informationen gibt es auch unter www.drk-ratingen.de, Fragen können  unabhängig von dem Informationstermin als E-Mail an helfen[at]drk-ratingen[dot]de gestellt werden, oder schreiben Sie an das DRK-Ratingen, Hochstraße 42, 40878 Ratingen.

 

7. Oktober 2019 18:16 Uhr. Alter: 7 Tage