Betreuung der Flüchtlingsunterkunft am Karl-Mücher-Weg in Ratingen
Sie sind hier: Aktuelles » Betreuung der Flüchtlingsunterkunft am Karl-Mücher-Weg in Ratingen

Betreuung der Flüchtlingsunterkunft am Karl-Mücher-Weg in Ratingen

Ratingen

Am Donnerstag, den 30.07.2015 erhielten wir mittags einen Anruf von der Feuerwehr Ratingen, dass am folgenden Tag ca. 150 Flüchtlinge in Ratingen ankommen und in der ehemaligen Elsa-Brandström-Schule untergebracht werden sollen. Da es sich hier um einen Einsatz handelt, der die Kapazitäten des DRK Ratingen übersteigt, wurde Alarm für die gesamte Einsatzeinheit 2 des Kreisverbandes Mettmann (für die Städte Mettmann, Haan, Erkrath, Gruiten und Ratingen) ausgelöst.

 

In kurzer Zeit waren genug  Helfer vor Ort, um innerhalb weniger Stunden den Betrieb in der Unterkunft herzustellen. Den Auftrag der weiteren Betreuung, die rund um die Uhr zu stellen ist, übernahm der DRK Kreisverband Mettmann.

 

Gerade in der hektischen Anfangsphase war die sachliche, ruhige und problemlose Zusammenarbeit mit den anderen Beteiligten (Stadtverwaltung, Feuerwehr, SKF, Caritas, Gesundheitsamt) zu erwähnen. Auch unsere Ortsvereins-Ärztin war vor Ort um die anwesenden Ärzte und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes zu unterstützen. Insgesamt fanden sich 132 Flüchtlinge aus 13 verschiedenen Ländern in der Notunterkunft ein. Für jeden gibt es ein Bett, Bekleidung, Verpflegung und medizinische Versorgung.

 

Inzwischen hat sich die Lage normalisiert. Die Betreuung übernimmt das DRK und ein Sicherheitsdienst ist ebenfalls vor Ort. Beide vom DRK betriebenen Unterkünfte (Velbert und Ratingen) sind über eine Hotline ständig zu erreichen.

 

Am Samstag, den 08.08.215, waren wir von 14 – 18:00 Uhr mit unserer Hüpfburg vor Ort und haben zusammen mit dem Jugendamt der Stadt Ratingen insbesondere für die Kinder für etwas Abwechslung gesorgt.

 

Unterstützen Sie uns – aus Liebe zum Menschen beim Roten Kreuz

 

Zur vorübergehenden Flüchtlingsbetreuung im Kreisgebiet Mettmann sucht der Kreisverband Mettmann ab sofort mehrere Mitarbeiter in Voll- oder Teilzeit sowie als geringfügig Beschäftigte.
Wir erwarten von Ihnen Team-, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit für die interkulturelle Tätigkeit. Fremdsprachen sind von Vorteil. Die Tätigkeit ist zeitlich flexibel, beinhaltet Schichtdienst / Nachtdienst bzw. Dienst am Wochenende.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bitten um Zusendung Ihrer vollständigen Unterlagen per Email an info@DRK-mettmann.de
oder postalisch an:

DRK-Kreisverband Mettmann e. V.
Personalabteilung
Bahnstraße 55
40822 Mettmann

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.drk-mettmann.de

 

 

 

8. August 2015 16:44 Uhr. Alter: 4 Jahre