Sie sind hier: Unser Ortsverein / Die Bereitschaft / Der Sanitätsdienst

Kontakt

DRK-Ortsverein Ratingen e.V.
Hochstr. 42
40878 Ratingen
Telefon 02102 / 2 19 19
(Geschäftsstelle)

Telefon 02102 / 2 51 51
(Behindertenfahrdienst)

Info@DRK-Ratingen.de

Der Sanitätsdienst

Foto: Städtischer RTW

 

Die sanitätsdienstliche Versorgung von Verletzten, Verwundeten und Erkrankten hat im Roten Kreuz eine lange Tradition. Auch im Friedensfall leisten ausgebildete Sanitätshelfer bei Unglücksfällen Hilfe. Im Laufe der Zeit entwickelte sich aus dieser Hilfe ein gut funktionierender und gut organisierter Rettungsdienst. Sanitäts- und Rettungsdienst bilden im DRK eine Einheit. Aufgrund der notfallmedizinischen Entwicklung des Rettungsdienstes hat sich die Aufgabenstellung des Sanitätsdienstes mit seinen Sanitätsgruppen in den vergangenen Jahren verändert.

Die Sanitätsgruppe verstärkt ganz wesentlich die Rettungskette in den Fällen, wenn als Folge von Großschadensereignissen oder Massenerkrankungen die Versorgung einer großen Zahl verletzter oder kranker Personen erforderlich wird. Dieser Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten kann dazu führen, dass die Kapazitätsgrenzen des auf Grundlage des Rettungsdienstgesetzes dimensionierten (Regel-) Rettungsdienstes erreicht oder auch überschritten werden. Hier unterstützt die Sanitätsgruppe, ggf. unter der Mitwirkung anderer DRK-Fachdienste, vorbeugend bzw. nach eingetretenem Schadensereignis die Kreise und kreisfreien Städte als Träger des Rettungsdienstes (RettG) und zuständige Behörde zur Abwehr von Großschadensereignissen (FSHG).

Die Mitwirkung bei der Gefahrenabwehr erfolgt auf Grundlage des § 18 FSHG, abgestimmt auf die bereits bestehenden Strukturen des Rettungsdienstes und der Feuerwehren. Aufgaben Die Sanitätsgruppe sichert vorbeugend (Groß-) Veranstaltungen sanitätsdienstlich ab und unterstützt den Rettungsdienst beim Massenanfall von Verletzten/Großschadensereignissen durch die Bereitstellung von Personal und Material. Die Hilfeleistung der Sanitätsgruppe besteht im einzelnen aus nachfolgenden Maßnahmen.

Aufgaben:

-       Führt dringend benötigtes Ge- und Verbrauchsmaterial des Sanitätsdienstes an die Einsatzstelle.

-       Unterstützt die eingesetzten Kräfte auf Anweisung und nach Abschätzung der eigenen Möglichkeiten bei der Rettung von Verletzten aus dem Gefahrenbereich

-       Unterstützt die Notärzte und das Rettungsdienstpersonal bei der Versorgung der Verletzten.

-       Versorgt und betreut Verletzte und Kranke bis zu deren Abtransport in ein Krankenhaus.

-       Stellt Transportkapazitäten einschließlich Personal zur Verfügung.

-       Versorgt eigenständig die leicht Verletzten und sorgt so für eine Entlastung des Rettungsdienstes, der Notärzte und Krankenhäuser.

-       Leitet unverletzt Betroffene an den Betreuungsdienst weiter.

-       Sorgt für Registrierung und Dokumentation.

-       Leitet Dritte (z.B. Bevölkerung) zu unterstützenden Hilfstätigkeiten an.

-       Unterstützt andere DRK-Fachdienste nach Schadenslage bei deren Aufgabenerfüllung (Multifunktionalität).

Zur Mitwirkung in der Sanitätsgruppe bedarf es nachfolgender Voraussetzungen:

-       Aktive Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz

-       Mindestalter 18 Jahre

-       Gesundheitliche Eignung (unter Beachtung der geltenden gesetzlichen und DRK-internen Vorschriften)

Die Sanitätsgruppe der Einsatzeinheit hat eine Personalstärke von 1/1/8/10 und wird durch Helfer der Bereitschaften Ratingen, Haan, Haan-Gruiten und Erkrath gestellt. Aus dem Potential der Sanitätsgruppe/n können bei einem örtlichen Bedarfsfall Schnelleinsatzgruppen (SEG) gebildet werden.

Foto: Zwie DRK-Helfer stützen einen älteren Mann und halten seine Tropf.
Foto: D. Winter / DRK

Ausbildung

Unsere Helfer werden umfassend ausgebildet: Seminare im Sanitäts-und Betreuungsbereich, Technik und Sicherheit sowie weiterführende Lehrgänge zum Rettungssanitäter stehen dabei auf dem Programm.

Unsere Dienstabende

Wir treffen uns jeden Dienstag von 19:30 bis 21:00 Uhr, um Gelerntes zu wiederholen, den Dienstplan der kommenden Woche zu besprechen oder uns einfach auszutauschen.

zum Seitenanfang